Unterschiede zwischen dem Spanischen und dem Katalanischen

Spanisch und Katalanisch sind zwei wichtige Sprachen auf der Iberischen Halbinsel, die aufgrund ihrer geographischen N├Ąhe oft miteinander verglichen werden. W├Ąhrend Spanisch eine romanische Sprache ist, die aus dem Lateinischen entwickelt wurde und die am meisten gesprochene romanische Sprache in der Welt ist, hat auch Katalanisch seine Wurzeln im Vulg├Ąrlatein, wird jedoch haupts├Ąchlich in Katalonien, der Balearischen Inseln und in Valencia (als Valencianisch bezeichnet) in Spanien, sowie in Andorra, dem Roussillon in Frankreich und der Stadt Alghero auf Sardinien gesprochen:

  • Trotz ihrer gemeinsamen lateinischen Wurzeln gibt es viele signifikante Unterschiede zwischen Spanisch und Katalanisch in Bezug auf Aussprache, Grammatik, Vokabular und Sprachmelodie. Im Folgenden sind 40 solcher Unterschiede aufgef├╝hrt:
  • Personalpronomen: Die Personalpronomen unterscheiden sich in den beiden Sprachen. Zum Beispiel ist “nosotros” (wir) auf Spanisch “nosaltres” auf Katalanisch, und “vosotros” (ihr) ist “vosaltres”.
  • Demonstrativpronomen: Die Demonstrativpronomen in beiden Sprachen unterscheiden sich. Zum Beispiel, “este” (dieser) auf Spanisch ist “aquest” auf Katalanisch, und “ese” (jener) ist “aquell”.
  • Verbkonjugation: Katalanisch hat vier einfache Zeiten (Pr├Ąsens, Pr├Ąteritum, Imperfekt, Zukunft) und drei zusammengesetzte Zeiten (perfekt, plusquamperfekt, Zukunft II), w├Ąhrend das Spanische sechs einfache Zeiten hat (Pr├Ąsens, Pr├Ąteritum, Imperfekt, perfekt, plusquamperfekt, Zukunft) und drei zusammengesetzte Zeiten.
  • Gebrauch des “Perfekt”: Im Katalanischen wird das Perfekt oft anstelle des Pr├Ąteritums verwendet, w├Ąhrend im Spanischen das Pr├Ąteritum ├╝blicher ist.
  • Aussprache des “ll”: Im Spanischen wird “ll” normalerweise wie ein “j” ausgesprochen, w├Ąhrend es im Katalanischen wie ein “l” mit einem zus├Ątzlichen “j”-Klang ausgesprochen wird.
  • Aussprache des “j”: Im Spanischen wird “j” wie ein hartes “h” ausgesprochen, w├Ąhrend es im Katalanischen wie ein “sch” ausgesprochen wird.
  • Verwendung des “v” und “b”: Im Katalanischen gibt es einen deutlichen Unterschied in der Aussprache zwischen “v” und “b”, w├Ąhrend diese im Spanischen ├Ąhnlich ausgesprochen werden.
  • Geschlechterregeln f├╝r Adjektive: Auf Katalanisch folgen Adjektive, die auf einen Konsonanten enden, nicht den normalen Geschlechterregeln. Unabh├Ąngig vom Geschlecht des Substantivs bleiben sie unver├Ąndert. Im Spanischen ├Ąndern jedoch fast alle Adjektive ihre Endung, um das Geschlecht des Substantivs widerzuspiegeln. Zum Beispiel ist das Wort “besser” auf Spanisch “mejor” f├╝r beide Geschlechter, aber auf Katalanisch ist es “millor” f├╝r beide Geschlechter, es gibt keine ├änderung f├╝r das weibliche Geschlecht wie in “mejora” im Spanischen.
  • Endungen von Verben: Die Endungen von Verben im Pr├Ąsens unterscheiden sich zwischen den beiden Sprachen. Zum Beispiel enden die meisten Verben der ersten Konjugation im Spanischen auf “-o”, “-as”, “-a”, “-amos”, “-├íis”, “-an”, w├Ąhrend sie im Katalanischen auf “-o”, “-es”, “-e”, “-em”, “-eu”, “-en” enden.
  • Pr├Ąpositionen: Die Verwendung von Pr├Ąpositionen kann sich zwischen den beiden Sprachen unterscheiden. Zum Beispiel wird “a” im Spanischen verwendet, um eine Richtung anzugeben, w├Ąhrend “a” im Katalanischen eher verwendet wird, um ein Ziel oder einen Zweck anzugeben.
  • Kontraktionen: Katalanisch verwendet Kontraktionen wie “al” und “del”, ├Ąhnlich wie im Spanischen, aber es hat auch zus├Ątzliche Kontraktionen wie “pel” (f├╝r + el), “als” (a + els) und “dels” (de + els).
  • Neutrum: Im Gegensatz zum Spanischen hat das Katalanische kein grammatisches Neutrum.
  • Reflexive Verben: Katalanisch verwendet h├Ąufiger reflexive Verben als Spanisch.
  • Possessivpronomen: Im Katalanischen werden Possessivpronomen h├Ąufig weggelassen, wenn der Kontext klar ist, was im Spanischen weniger ├╝blich ist.
  • Fehlen des ├▒: Im Katalanischen gibt es kein “├▒”, wie es im Spanischen existiert.
  • Akzentuierung: W├Ąhrend das Spanische nur einen Akzenttyp (┬┤) hat, verwendet das Katalanische zwei verschiedene Arten von Akzenten: den akuten Akzent (┬┤) und den Grave-Akzent (`).
  • Verwendung von le/lo/la: W├Ąhrend das Spanische “le”, “lo” und “la” verwendet, um direkte und indirekte Objekte zu kennzeichnen, verwendet das Katalanische nur “li” und “la”.
  • “Ser” und “estar”: W├Ąhrend das Spanische die Verben “ser” und “estar” zur Bezeichnung von Sein hat, verwendet das Katalanische nur “ser” (├Ęsser/seure).
  • Unterschiedliche Vokabeln: Viele W├Ârter sind unterschiedlich. Zum Beispiel heisst “Hund” auf Spanisch “perro”, w├Ąhrend es auf Katalanisch “gos” ist. “Katze” ist auf Spanisch “gato” und auf Katalanisch “gat”.
  • Zahlen: Einige Zahlen unterscheiden sich. Zum Beispiel ist “20” auf Spanisch “veinte”, w├Ąhrend es auf Katalanisch “vint” ist.
  • Verwendung von “vosotros”: Im Katalanischen wird “vosaltres” weniger h├Ąufig verwendet als “vosotros” im Spanischen, besonders in der gesprochenen Sprache.
  • Verwendung von “usted”: Im Katalanischen wird “vost├Ę” weniger h├Ąufig verwendet als “usted” im Spanischen, besonders in der gesprochenen Sprache.
  • Subjunktiv: Die Bildung und Verwendung des Subjunktivs unterscheiden sich zwischen den beiden Sprachen.
  • Frageformulierung: In der katalanischen Sprache gibt es eine spezielle Konstruktion f├╝r Fragen, die in der spanischen Sprache nicht existiert.
  • Existenz von diakritischen Zeichen: Im Katalanischen gibt es diakritische Zeichen, die im Spanischen nicht existieren, wie zum Beispiel die cedilla in “├ža”.
  • Existenz des mittelvokals: Im Katalanischen existiert der Mittelvokal /╔Ö/, der im Spanischen nicht vorkommt.
  • Die Verwendung von “tio/a”: Im Spanischen wird “tio/a” umgangssprachlich als “Typ” oder “Kerl” verwendet, w├Ąhrend es im Katalanischen nur “Onkel” oder “Tante” bedeutet.
  • Verwendung von “guay”: Im Spanischen wird “guay” als Slang f├╝r “cool” oder “grossartig” verwendet, w├Ąhrend es im Katalanischen nicht existiert.
  • Verwendung von “vale”: Im Spanischen wird “vale” als Best├Ątigung oder Zustimmung verwendet, w├Ąhrend es im Katalanischen nicht existiert.
  • Silbenbetonung: Die Silbenbetonung kann sich zwischen den beiden Sprachen unterscheiden.
  • Verwendung von “claro”: Im Spanischen wird “claro” als Best├Ątigung oder Zustimmung verwendet, w├Ąhrend es im Katalanischen nicht in diesem Kontext verwendet wird.
  • “Si” und “s├ş”: Im Spanischen gibt es einen Unterschied zwischen “si” (wenn) und “s├ş” (ja), w├Ąhrend im Katalanischen beide W├Ârter als “si” geschrieben werden.
  • Verwendung von “quedar”: Im Spanisch wird “quedar” in vielen Kontexten verwendet, wie z.B. “bleiben”, “treffen”, “passen”, usw. Im Katalanischen gibt es daf├╝r unterschiedliche Verben.
  • Existenz von “ll” und “l┬Ěl”: Im Katalanischen gibt es sowohl “ll” als auch “l┬Ěl”, die unterschiedlich ausgesprochen werden, w├Ąhrend es im Spanischen nur “ll” gibt.
  • Doppelte Verneinung: Beide Sprachen verwenden die doppelte Verneinung, aber es gibt Unterschiede in der Verwendung und Position der negativen W├Ârter.
  • Verwendung von “ir”: Das Verb “ir” (gehen) wird im Spanischen in einigen Kontexten verwendet, die im Katalanischen nicht existieren, z.B. “voy a comer” (ich werde essen).
  • Verwendung von Pr├Ąpositionen: Die Verwendung von Pr├Ąpositionen kann sich zwischen den beiden Sprachen unterscheiden, z.B. “en casa” (im Haus) auf Spanisch und “a casa” auf Katalanisch.
  • Existenz von “triar”: Im Katalanischen gibt es das Verb “triar” (w├Ąhlen), das im Spanischen nicht existiert.
  • Unterschiedliche Frage- und Ausrufepartikel: Im Spanischen beginnen Fragen und Ausrufe mit einem umgedrehten Frage- oder Ausrufezeichen, w├Ąhrend das im Katalanischen nicht der Fall ist. “No passa res” vs. “no pasa nada”: Im Katalanischen wird oft “no passa res” (es ist nichts passiert) verwendet, was auf Spanisch “no pasa nada” w├Ąre. Beide haben die gleiche Bedeutung, aber die Struktur ist etwas anders.