Unterschiede zwischen dem Spanischen und dem Argentinischen

Spanisch, auch bekannt als Castellano, ist eine vielf├Ąltige und facettenreiche Sprache, die von mehr als 460 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen wird. Dabei weist sie von Region zu Region und von Land zu Land deutliche Unterschiede auf. Zwei solche Varianten sind das in Spanien gesprochene Spanisch und das argentinische Spanisch, die sich sowohl in ihrer Aussprache, ihrem Wortschatz, ihrer Grammatik als auch ihrer Syntax voneinander unterscheiden. Die Unterschiede zwischen diesen beiden Dialekten k├Ânnen dazu f├╝hren, dass Muttersprachler aus diesen beiden Regionen dieselbe Sprache auf sehr unterschiedliche Weise verwenden:

  • Vosotros vs. Ustedes: Spanien verwendet “vosotros” als informelle zweite Person Plural, w├Ąhrend Argentinien “ustedes” in allen Kontexten verwendet.
  • Voseo: In Argentinien wird “vos” anstelle von “t├║” verwendet. Dies ist in Spanien nicht gebr├Ąuchlich.
  • Aussprache von ‘y’ und ‘ll’: In Argentinien wird ‘y’ und ‘ll’ h├Ąufig als “sch” ausgesprochen, in Spanien hingegen als “j”.
  • Lunfardo: Dies ist ein argentinischer Slang, der aus dem Tango hervorgegangen ist und in Spanien nicht verwendet wird.
  • Aussprache von ‘c’ und ‘z’: In Spanien wird ‘c’ vor ‘e’ und ‘i’ und ‘z’ vor anderen Vokalen wie das englische ‘th’ ausgesprochen. In Argentinien werden diese Buchstaben jedoch immer wie ‘s’ ausgesprochen.
  • Verbkonjugation: Aufgrund der Verwendung von “vos” werden Verben in Argentinien anders konjugiert als in Spanien.
  • Italienischer Einfluss: Aufgrund der starken italienischen Einwanderung in Argentinien gibt es viele W├Ârter mit italienischer Herkunft, die in Spanien nicht gebr├Ąuchlich sind.
  • Verwendung von “che”: Dieses Wort wird in Argentinien als Interjektion oder Anrede verwendet, in Spanien hingegen nicht.
  • Verwendung von “t├║” und “usted”: In Spanien ist “t├║” ├╝blich, w├Ąhrend in Argentinien oft “usted” verwendet wird, auch in informellen Situationen.
  • Slang und Idiome: Argentinien hat seinen eigenen Slang und seine eigenen Redewendungen, die sich von denen in Spanien unterscheiden.
  • Verwendung von “coche”: In Spanien wird das Wort “coche” f├╝r Auto verwendet, w├Ąhrend in Argentinien “auto” verwendet wird.
  • Verwendung von “ordenador”: In Spanien wird “ordenador” f├╝r Computer verwendet, w├Ąhrend in Argentinien “computadora” verwendet wird.
  • Verwendung von “m├│vil”: In Spanien wird “m├│vil” f├╝r Handy verwendet, w├Ąhrend in Argentinien “celular” gebr├Ąuchlich ist.
  • Geschwindigkeit: Argentinier neigen dazu, langsamer und melodischer zu sprechen als Spanier.
  • Verwendung von “piso”: In Spanien bezieht sich “piso” auf eine Wohnung, in Argentinien verwendet man eher den Ausdruck “departamento” daf├╝r.
  • Verwendung von “plata”: In Argentinien wird der Begriff “plata” umgangssprachlich f├╝r Geld verwendet, w├Ąhrend in Spanien der Begriff “dinero” ├╝blicher ist.
  • Essgewohnheiten: In Spanien ist die Siesta eine traditionelle Mittagsruhe, w├Ąhrend in Argentinien das Essen zu dieser Zeit oft reichhaltiger und ausgiebiger ist.
  • Verwendung von “vale”: In Spanien ist “vale” eine g├Ąngige informelle Best├Ątigung oder Zustimmung, w├Ąhrend in Argentinien eher “bueno” verwendet wird.
  • Geb├Ąck: In Spanien ist die “tarta” ein traditioneller Kuchen, w├Ąhrend in Argentinien der Begriff “torta” gebr├Ąuchlicher ist.
  • Verwendung von “churros”: In Spanien sind “churros” ein beliebtes Geb├Ąck zum Fr├╝hst├╝ck oder als Snack, w├Ąhrend sie in Argentinien oft mit einem s├╝ssen, dickfl├╝ssigen Milchgetr├Ąnk namens “dulce de leche” serviert werden.
  • Verwendung von “barrio”: In Spanien bezieht sich “barrio” auf ein Stadtviertel, w├Ąhrend in Argentinien eher “barrio” im Sinne einer Gemeinschaft oder eines Wohngebietes verwendet wird.
  • Tanzstile: In Spanien ist der Flamenco ein bekannter und beliebter Tanzstil, w├Ąhrend in Argentinien der Tango die dominierende Tanzform ist.
  • Verwendung von “mate”: In Argentinien ist “mate” ein beliebtes traditionelles Getr├Ąnk, w├Ąhrend es in Spanien nicht so verbreitet ist.
  • Essen und Trinken: In Spanien sind Tapas kleine Gerichte, die als Snacks serviert werden, w├Ąhrend in Argentinien die “picada” eine Auswahl an verschiedenen H├Ąppchen ist.
  • Feierlichkeiten: In Spanien ist die “Feria” ein traditionelles Volksfest, w├Ąhrend in Argentinien die “fiesta gaucha” eine Veranstaltung im Gaucho-Stil ist.
  • Wortschatz der Tierwelt: In Spanien wird der Begriff “toro” f├╝r einen Stier verwendet, w├Ąhrend in Argentinien der Begriff “vaca” f├╝r eine Kuh gebr├Ąuchlicher ist.
  • Religi├Âse Feiertage: In Spanien ist die “Semana Santa” (Karwoche) ein bedeutendes religi├Âses Fest, w├Ąhrend in Argentinien der “D├şa de la Virgen de Luj├ín” (Tag der Jungfrau von Luj├ín) eine wichtige Feierlichkeit ist.
  • Verwendung von “qu├ę onda”: In Argentinien wird der Ausdruck “qu├ę onda” informell verwendet, um nach dem Befinden oder den Neuigkeiten zu fragen. In Spanien ist dieser Ausdruck weniger gebr├Ąuchlich.
  • Verwendung von “gallego”: In Argentinien wird der Begriff “gallego” informell f├╝r eine Person aus Galicien verwendet, w├Ąhrend in Spanien dieser Begriff auch verwendet wird, um sich auf Spanier im Allgemeinen zu beziehen.
  • Musikgenres: In Spanien sind Flamenco und spanischer Popmusik sehr beliebt, w├Ąhrend in Argentinien der Tango und die Folklore eine grosse Rolle spielen.
  • Sportarten: In Spanien ist Fussball die dominierende Sportart, w├Ąhrend in Argentinien sowohl Fussball als auch Rugby und Hockey beliebt sind. Redewendungen: Sowohl Spanien als auch Argentinien haben ihre eigenen Redewendungen und Ausdr├╝cke, die in der jeweiligen Region gebr├Ąuchlich sind und in der anderen Region m├Âglicherweise nicht verstanden werden.